Footballspiel bringt 3300 Euro

Der „Charity Bowl“ der Ants lindert Not in der Region

Ein Bericht der Augsburger Allgemeinen vom 22.05.2015

Der „Charity Bowl“, den der American Football-Verein Königsbrunn Ants im April ausgerichtet hat, erbrachte nach der endgültigen Abrechnung eine deutlich höhere Spende an die Kartei der Notals ursprünglich mitgeteilt.

Am Ende des Events, bei dem die Ants im Hans-Wenninger-Stadion gegen die Beavers aus Biberach/Riss (Baden-Württemberg) antraten, wurde als Erlös der Betrag von 2500 Euro genannt. Doch vor Kurzem überwiesen die Ants exakt 3300 Euro an das Hilfswerk der Mediengruppe Presse-Druck.
Etwa die Hälfte davon ging auf dem von den Ants extra für den „Charity Bowl“ eingerichteten Spendekonto ein (davon 415 Euro noch nach dem Spiel). Der Verkauf von Losen für die Tombola und der beliebten Ants-Burger erbrachte zusammen 840 Euro, die Spendensammlung während des Spiels 430 Euro. Die Seniorspieler der Ants spendeten 250 Euro, der Verein hat den Betrag noch auf 3300 Euro aufgerundet.

Auf diesem Benefiz-Ergebnis ruhen sich die Königsbrunner Footballspieler und die Vereinsmitglieder der Ants aber nicht aus. Am vergangenen Mittwoch waren ein knappes Dutzend Spieler, Cheerleader und Betreuer der sportlichen „Ameisen“ beim Treppenlauf am Augsburger Rathaus, zugunsten der Augsburger Tafel, eifrig mit dabei. (hsd)

CFdrVjxWoAEcew_

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.