Ants beenden die reguläre Saison mit einem 37:22 Sieg gegen die Pirates

Auch wenn nach dem gestrigen Sieg der Regensburg Phoenix vor dem Spiel schon feststand, dass die Königsbrunner Footballer dieses Jahr mit dem zweiten Platz in die Playoffs einziehen und damit zu den führenden Grafenwöhr Griffins der Bayernliga Nord fahren werden, boten sie am Sonntag eine gute Partie gegen die Gäste aus Passau

Schon im ersten Spielzug schlug Leon Dick von der Ants Defense mit einem abgefangenen Pass zu und verschaffte dem Angriff eine Ausgangssituation 15 Meter vor der Passauer Endzone. Drei Spielzüge später brachte Freddy Cowan mit einem Touchdown Lauf die Ants in Führung. Nach dem Extrapunkt von Dennis Eyring stand es wenige Minuten nach Spielbeginn 7:0 für die Ants.
Die Gäste zeigten sich davon wenig beeindruckt und schafften mit abwechslungsreichem Lauf- und Passspiel in ihrer Serie den Anschluss zum 7:6. Und auch die Pirates Defense hatte einen guten Start. Sie stoppten die Ants an ihrer eigenen 10 Yard Linie, so dass diese ihren Vorsprung nur um drei Punkte durch das Fieldgoal von Eyring erhöhen konnten. Die Verteidigung der Ants lies den Gästen in der ersten Halbzeit keine Chance und der Angriff um den Ersatzquarterback Benjamin Achter und die Running Backs Freddy Cowan und Stefan Mayer erzielten immer wieder großen Raumgewinn sodass Achter kurz vor der Pause mit einem Lauf über 15 Yards auf 16 Zähler erhöhen konnte. Durch den Extrapunkt (Eyring) stand es zur Pause 17:6.

Turbulent ging es nach dem Auftritt der Ants Cheerleader, den Sugar Ants, zum Start der zweiten Halbzeit weiter. Ein Onside Kick der Pirates den sie erobern konnten, danach direkt ein angefangener Pass der Ants Defense gefolgt von einem Ballverlust ihrer Offense. Dann sorgt die Ants Defense unter anderem mit guten Aktionen vom ehemaligen Jugendspieler Gregor Ziemann immer wieder für Raumverlust beim Piratenangriff. Und mit einem Lauf über 20 Yards erhöht Tobias Rödel auf 24:6 (Extrapunkt Eyring).

Im letzten Spielviertel zeigen die Gäste noch mal ihre Klasse, wenn sie konzentriert zur Sache gehen. Gut platzierte Pässe und schöne Aktionen der Ballträger bringen sie übers ganze Feld und letztendlich in die Endzone. auch den Extrapunkt verwandeln sie mit einem Lauf zur 2 Punkte Conversion und zum 24:14. Bei den Ants sind wieder
Ben Achter und Rookie Ümet Kocer für Raumgewinn zuständig. Achter baut dann auch mit seinem zweiten Touchdown die Führung auf 31.14 aus (Extrapunkt Eyring).
Zwei Highlights bekommen die 250 Zuschauer noch vor dem Spielende zu sehen. Einen langen Lauf des Passauer Runningbacks mit Salto in die Endzone und einen 80 Yard Run von Ben Achter zu seinem dritten Touchdown. 37:22 heißt es am Ende und die Zuschauer feiern die sehr erfolgreiche Saison der Ants.

Die Entscheidung über den Aufstieg in die Regionalliga fällt dann im September in den Playoffs.
Gegner im Halbfinal werden dann die Grafenwöhr Griffins sein.

Schreibe einen Kommentar