Königsbrunn Ants greifen in die Trickkiste und holen den Sieg

Das Spiel gegen die Erding Bulls versprach spannend zu werden, da diese den 3. Platz der Tabelle inne haben, während die ANTS momentan den 2. Platz halten. Ein weiteres Erschwernis waren einige Ausfälle in den Reihen der ANTS. Die Mannschaft war mit 21 gemeldeten Spielern gerade noch spielfähig, sogar Coach Kalb durfte/ musste als Center aufs Feld.

Gleich in den ersten Minuten nach dem Kick-Off stellte sich allerdings heraus, dass alle Bedenken um sonst waren: Cowan und Eyring brachten die ANTS durch einen Touchdown und Extrapunkt mit 7 Punkten in Führung. Die Erdinger schlugen sich gut und konnten ein paar schöne Spielzüge verzeichnen, diese waren allerdings nicht konstant, das First Down blieb meist aus.

Die ANTS hingegen arbeiteten sich Schritt für Schritt an die Endzone der Gegner heran, sodass Quarter Back Achter den zweiten Touchdown erzielen konnte. Gleich darauf hatten die Bulls es dann doch geschafft: Ein kurzer Pass auf die 84 und der Running Back machte seiner Position alle Ehre. Auf der knapp 80 Meter langen Distanz bis zur Endzone der ANTS stach er die Defense mit seinem Sprint aus. Die anschließende Two-Point-Conversion blieb erfolglos.

Die ANTS ließen sich davon nicht beeindrucken. Knapp vor der gegnerischen Endzone täuschte Cowan einen Lauf über rechts an und Achter machte seinen 2. Touchdown durch die Mitte. Kurz vor Ende der 1. Spielhälfte gelang Cowan dann der 4. Touchdown durch die Mitte dank der hervorragenden Arbeit der ANTS Offense- Line, die ihm den Weg frei machte.

Auch in der 2. Hälfte arbeitete sich die Offense konstant nach vorne, was dann auch zweimal mit einem Touchdown endete. Die ANTS- Defense setzte die Erdinger durchgehend unter Druck, sodass diese kaum mehr aus ihrer Feldhälfte herauskamen.

Nach einem Touchdown durch Kocer konnte Cowan einen angetäuschten Extrapunkt- Kick in einen unerwarteten Lauf in die Endzone verwandeln und das Spiel so mit einem 50:6 für die Königsbrunn ANTS beenden.

Auch die Juniors der ANTS waren an dem Tag erfolgreich bei einem Football Krimi erster Güte. In der regulären Spielzeit schafften die Franken Knights aus Rothenburg es immer wieder die Führung der ANTS aufzuholen und verpassten kurz vor Ende der regulären Spielzeit den Sack zu machen. In der Verlängerung sah es weiter so aus als ob die Knights das Feld als Sieger verlassen würden. ANTS Quarterback Felix Fechner führte sein Team am Rand der Erschöpfung zum Ausgleich und machte im Anschluss die entscheidenden Punkte zur Führung. Die ANTS Defense erledigte den Rest und sicherte den Sieg. Highlight waren die sechs Touchdowns und eine Conversion des ANTS Quarterback. Dass er als Neuling in der Sportart 32 Punkte in einem Spiel erzielt wird Felix Fechner sicher noch lange in Erinnerung bleiben.

Schreibe einen Kommentar